23.06.2020

Neustart bei NB-Radiotreff 88,0

Foto

NB-Radiotreff 88,0, der Neubrandenburger Offene Kanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, schließt ab dem 22.06.2020 seine Türen. Niemand kann dann mehr Sendungen oder Beiträge in den Studios produzieren. Auch für Netzwerkpartner, wie z. B. Schulen, bleibt der beliebte Sender geschlossen.

Was im ersten Moment dramatisch klingt, hat zum Glück einen erfreulichen Hintergrund. „Die komplette Studiotechnik wird in den Sommerferien erneuert, was nach fast 25 Jahren auch dringend notwendig ist“, so Martina Kelling, die Leiterin des Bürgersenders. Der Sendebetrieb läuft zum Glück aber weiter. Fleißige Nutzerinnen und Nutzer haben vorgearbeitet und produzieren zu Hause oder in den Studios in Malchin und Greifswald ihre Beiträge.

Seit dem Sendestart im Januar 1996 hat sich in Neubrandenburg viel getan und verändert. So auch bei NB-Radiotreff 88,0. In den letzten Jahren hat sich der Sender zum Medienbildungszentrum entwickelt. Neben dem alltäglichen Sendebetrieb finden auch Bildungsveranstaltungen, Fachtage und Workshops zu aktuellen Themen der Medienbildung statt.

Um auch in Zukunft den Herausforderungen der Medienbildung und der Digitalisierung konstruktiv zu begegnen, werden die medialen Angebote durch Webinare, Bewegtbild-Bildungsseminare und viele weitere Angebote ergänzt.

Außerdem stellt sich NB-Radiotreff 88,0 kulturell mit einem eigenen Festival, Ausstellungen und Radiokonzerten neu auf. „Im Rahmen der Digitalisierung und der Studioerneuerung bleiben wir dennoch das, wofür wir in der Region bekannt sind: ein beliebter Treffpunkt für Radiomachende und Kulturinteressierte“, so Martina Kelling.

Für all diese Vorhaben werden in den Sommermonaten die neuen technischen Rahmenbedingungen geschaffen. Die Studiotechnik wird weiterhin leicht zu bedienen sein. So können die Nutzerinnen und Nutzer, die seit Jahren ihre Sendungen erstellen, nach einer kurzen technischen Einweisung zeitnah wieder „normal“ produzieren.

Im August soll es dann soweit sein! Drei von vier Studios werden für die Sendeproduktion zur Verfügung stehen. Im vierten Studio wird es die Möglichkeit geben, mehrere Schnittplätze zu benutzen, um Schulklassen oder andere größere Arbeitsgruppen effektiv arbeiten zu lassen.

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann gern nach den Sommerferien beim Offenen Kanal vorbeikommen. Eine gute Gelegenheit wäre vom 5. Oktober bis zum 27. November 2020. In dieser Zeit gibt es eine Wanderausstellung zu den bürgerlichen Freiheitsrechten im Offenen Kanal zu sehen.

Also, runterfahren und neu starten – ab August bei NB-Radiotreff 88,0!

Zum Stand der Umbauarbeiten schauen Sie bitte auf Twitter @okmv oder facebook.de/nb.radiotreff

Zurück


Kommentar schreiben