26.05.2021

Fabian Sommavilla liest aus "55 kuriose Grenzen und 5 bescheuerte Nachbarn"

Foto

Stellt euch mal vor, ihr beschließt als Land, keine Atomkraftwerke bauen zu wollen ...und um euch herum setzen plötzlich fünf "bescheuerte Nachbarn" ihre Atommeiler in eure unmittelbare Grenznähe. So ist es Österreich passiert. Daher kommt auch Fabian Sommavilla. Kein Wunder also, dass er dieses Szenario als eines von vielen in seinem neuen Buch "55 kuriose Grenzen und 5 bescheuerte Nachbarn" beschreibt. Darin erfahrt ihr außerdem, warum spanische Geier auf der Suche nach Futter viele Kilometer, aber kaum einmal über die portugiesische Grenze fliegen. Während viele Grenzen für Tragödien und Kriege verantwortlich sind, wird an anderen das Leben gefeiert und der Grenzzaun zum Volleyballnetz umfunktioniert. Der in Wien lebende Autor und Journalist kennt zahlreiche solcher Geschichten und versammelt sie in diesem Buch, KATAPULT liefert die Karten und Grafiken dazu.

Fabian Sommavilla wurde 1993 in eine 2.500-Seelen-Gemeinde in Tirol hineingeboren. Das lädt quasi zum Verreisen ein. So entwickelte er sein Interesse für Grenzen. Er studierte Politik in Innsbruck, Crisis & Security Management in Den Haag und Geopolitics, Territory & Security in London. Zwischendurch war er auch Praktikant bei KATAPULT und fast alle hatten Probleme mit seinem wunderschönen Dialekt. Seit 2018 ist er Redakteur bei der österreichischen Tageszeitung DER STANDARD.

Heute Abend, von 20 bis 21 Uhr liest er live im Koeppenhaus aus seinem Buch. Wir übertragen die Veranstaltung live auf unserer Frequenz, als YouTube-Livestream und hier.

Hinweis für alle Metalheads: Obscurissimo sendet heute von 21 bis 23 Uhr.

Zurück


Kommentar schreiben